ausdeutschen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung aus-deut-schen (computergeneriert)
formal verwandt mit deutsch
eWDG, 1967

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch, umgangssprachlich jmdm. etw. erklären
Beispiel:
Laß mich das dem Peter ausdeutschen [O. M. GrafUnruhe319]

Typische Verbindungen zu ›ausdeutschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

deutschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausdeutschen‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausdeutschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb hatte es sich die Presse zur vornehmsten Aufgabe gemacht, die Nato-Strategie auszudeutschen.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.1999
Das war kein reiner Spaß, und deshalb gab es Seelsorger, die den Leuten ausdeutschten, was nicht zu begreifen war.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2001
Zitationshilfe
„ausdeutschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausdeutschen>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausdeuten
ausdenken
ausdenkbar
ausdeichen
Ausdehnungsvermögen
Ausdeutung
ausdielen
ausdienen
ausdifferenzieren
Ausdifferenzierung