auseinanderbringen

Grammatik Verb
Worttrennung aus-ei-nan-der-brin-gen · aus-ein-an-der-brin-gen
Wortzerlegung auseinander-bringen

Thesaurus

Synonymgruppe
auseinanderbekommen · auseinanderbringen · voneinander lösen · voneinander trennen  ●  ↗auseinanderdividieren  geh. · voneinander dividieren  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(einander) abspenstig machen · ↗(einander) entgegensetzen · ↗(einander) entzweien · (jemanden) einnehmen (gegen) · ↗(miteinander) verfeinden · Misstrauen säen · Unfrieden stiften · Vertrauen(sverhältnis) (zer)stören · aufeinander hetzen · ↗entzweien · für Unfrieden sorgen · gegeneinander aufbringen · gegeneinander aufhetzen · gegeneinander ausspielen · ↗polarisieren · ↗scheiden · ↗spalten · ↗trennen · ↗verfeinden  ●  ↗(die) traute Harmonie (zer)stören  ironisch · (einen) Keil treiben (zwischen)  fig. · (einen) Keil treiben in  fig. · auf Abstand bringen  fig. · auseinanderbringen  fig. · Zwietracht säen  geh.
Assoziationen
  • (ein) Streitthema (sein) · (etwas) das spaltet · (etwas) über das man sich uneinig ist · angefochten werden · in Frage stehen(d) · ↗kontrovers · kontrovers diskutiert werden · nicht ausdiskutiert · nicht unumstritten · polarisierend · ↗strittig · zur Debatte stehen(d)  ●  dünnes Eis  fig. · ↗kontroversiell  österr. · ↗umkämpft  fig. · ↗umstritten  Hauptform · Darüber streiten sich die Gelehrten.  ugs., Spruch · ↗streitig  fachspr., juristisch
  • (Leute) aufbringen (gegen) · (Leute) aufstacheln (gegen) · (Leute) aufwiegeln (gegen) · Stimmung machen (gegen) · Stimmungsmache betreiben (gegen) · ↗hetzen (gegen)

Typische Verbindungen zu ›auseinanderbringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›auseinanderbringen‹.

Verwendungsbeispiele für ›auseinanderbringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein junger Mann bringt die beiden für kurze Zeit auseinander.
Bild, 12.03.1999
Wenn andere Länder aneinander geraten, so wird man sie noch auseinanderbringen können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]
Bringt der Fußball die Länder doch mehr auseinander als zueinander?
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Cyber-Dollars und Cyber-Euros in diversen Spielarten bringen Händler und Kunden eher auseinander als zusammen.
C't, 1997, Nr. 16
Holstein und Reichskanzler Bülow, die sich schon einmal vergeblich bemüht hatten, Rußland und Frankreich auseinanderzubringen, versuchten nun erst recht, Paris eine Schlappe beizubringen.
Meyer, Henry Cord: Das Zeitalter des Imperialismus. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 4595
Zitationshilfe
„auseinanderbringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auseinanderbringen>, abgerufen am 10.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auseinanderbreiten
auseinanderbrechen
auseinanderblättern
auseinanderbiegen
auseinanderbersten
auseinanderbröckeln
auseinanderdividieren
Auseinanderdriften
auseinanderfahren
auseinanderfallen