auseinanderdriften

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungaus-ei-nan-der-drif-ten · aus-ein-an-der-drif-ten
Wortzerlegungauseinander-driften

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsmarkt Arm Einkommen Fraktion Gesellschaft Interesse Kontinent Kontinentalplatte Landesteil Lohn Meinung Milieu Nachfrage Ost Platte Praxis Reich Volkswirtschaft Wahrnehmung Wirklichkeit driften langsam stark weit weiter zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›auseinanderdriften‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber was ihr geschichtlich grundiertes Bild der Welt angeht, driften sie auseinander.
Die Welt, 05.06.2004
Fällt dieser Kit aber eines Tages weg, dann driften auch ihre Interessen auseinander.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.2003
Was die strategische Ausrichtung unserer Länder betrifft, driften wir in der Tat auseinander.
Der Tagesspiegel, 11.12.2002
Wenn die Deutschen immer mehr auseinanderdriften, so ist das die Schuld der Politik und ihrer Bürokratie!
Bild, 06.07.1999
Verstand und Instinkt driften in der deutschen Frage bei ihm auseinander.
Der Spiegel, 12.02.1990
Zitationshilfe
„auseinanderdriften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auseinanderdriften>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auseinanderdividieren
auseinanderbröckeln
auseinanderbringen
auseinanderbreiten
auseinanderbrechen
auseinanderfahren
auseinanderfallen
auseinanderfalten
Auseinanderfaltung
auseinanderfetzen