ausfrieren

GrammatikVerb · fror aus, ist ausgefroren
Worttrennungaus-frie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungaus-frieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Landwirtschaft durch Frost zugrunde gehen, erfrieren, auswintern
2.
von Gewässern   bis zum Grunde frieren
3.
landschaftlich durch und durch frieren
4.
Technik einen Stoff durch Kälteeinwirkung in einen festen Aggregatzustand überführen, um ihn so von Stoffen mit anderem Gefrierpunkt zu trennen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eis frieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausfrieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist von einer dünnen Atmosphäre umgeben, aus der Gase ausfrieren und eine glänzende Eisoberfläche bilden.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2001
Ich fahre mein Auto ins Freie und lasse es dort mit geöffneten Fenstern eine Viertelstunde lang innen ausfrieren.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 285
In diesen Zeiten ist viel Gesindel unterwegs, komm schnell heim, du mußt total ausgefroren sein.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 43
Die Ursache für die unerwartete Erwärmung der Oberfläche könnte darin liegen, dass die Atmosphäre langsam ausfriert und sich als Schnee auf den Planeten legt.
Der Tagesspiegel, 09.09.2002
Die Ur-Blase wächst unter dem Druck der Inflation zu makroskopischen Dimensionen, friert dann die Naturkräfte aus und beendet die Inflation in einem Ausbruch von Hitze.
Die Zeit, 21.10.1983, Nr. 43
Zitationshilfe
„ausfrieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausfrieren>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausfressen
ausfratscheln
ausfräsen
ausfransen
Ausfragerei
ausfugen
Ausfuhr
Ausfuhrartikel
ausführbar
Ausführbarkeit