Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ausgehungert

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung aus-ge-hun-gert
Grundformaushungern
eWDG

Bedeutung

sehr hungrig
Beispiele:
ein ausgehungerter Wanderer
ganz, ziemlich ausgehungert kehrten sie in das Gasthaus ein
sie stürzten sich auf das Essen wie ausgehungerte Wölfe
Die Kutschenfrau, eine magere, abgehärmte und ausgehungerte (= ausgemergelte) Frauensperson [ G. Hauptm.SonnenaufgangIV]

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
(stark) unterernährt · (stark) untergewichtig · Hungerleider · abgemagert · abgemergelt · abgezehrt · ausgehungert · ausgemergelt · ausgezehrt · hohlwangig · magersüchtig  ●  (die) Rippen einzeln zählen können (bei jemandem)  ugs. · (nur noch ein) Schatten seiner selbst  ugs. · (nur noch) Haut und Knochen  ugs. · (wie ein) lebender Leichnam (aussehen/herumlaufen)  ugs. · (wie ein) wandelndes Gerippe  ugs. · (wie eine) Leiche auf Urlaub  ugs. · (wie eine) wandelnde Leiche  ugs. · (wie) sein eigener Schatten  ugs. · eingefallen  ugs. · halb verhungert  ugs. · klapperdürr  ugs. · klapprig  ugs. · knochendürr  ugs. · marantisch  fachspr., medizinisch · marastisch  fachspr., medizinisch · morbid  geh. · spindeldürr  ugs. · vom Fleisch gefallen  ugs.
Assoziationen
  • geisterhaft · gespenstisch · schemenhaft · spukhaft
  • an Mangelernährung leidend · fehlernährt · mangelernährt · nicht genug zu essen bekommen · schlecht ernährt · unterernährt · vom Fleisch gefallen sein · zu wenig zu essen bekommen  ●  (jemanden) bei schmaler Kost halten  geh., veraltet
  • (nur noch) ein Schatten seiner selbst sein · (sehr) krank aussehen · (wie) ein Häufchen Elend · schlecht aussehen  ●  (aussehen) wie das Leiden Christi  geh. · (nur noch) ein wandelnder Leichnam sein  ugs. · (rumlaufen) wie eine Leiche auf Urlaub  ugs., sarkastisch · aussehen wie eine lebende Leiche  ugs.

Typische Verbindungen zu ›ausgehungert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausgehungert‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausgehungert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als wir uns am nächsten Tag trafen, fielen wir wie ausgehungerte Tiere übereinander her. [Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 239]
Dabei ist er gerade erst wie ein ausgehungerter Wolf über mich hergefallen. [Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 250]
Fotos, Videos, gefundene Objekte reihen sich kleinteilig in ausgehungert wirkenden Räumen aneinander. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.2003]
Er spricht von der "tierlosen Welt der Mutter", und er sei als Kind "ausgehungert nach Tieren" gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.2002]
Das vernichtete und ausgehungerte Land bedarf einer schweren aufbauenden Arbeit des gesamten Volkes. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]]
Zitationshilfe
„ausgehungert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausgehungert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausgehfertig
ausgehend
ausgehen wie das Hornberger Schießen
ausgehen
ausgehbereit
ausgeizen
ausgekocht
ausgelassen
ausgelaufen
ausgeleiert