ausgekocht

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungaus-ge-kocht
Grundformauskochen
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp gerissen, raffiniert
Beispiele:
ein ganz ausgekochter Kerl, Bursche, Gauner
Dieser Ihr Doktor Franklin ist ein ausgekochter Advokat und Betrüger [Feuchtw.Füchse507]

Thesaurus

Synonymgruppe
listenreich · ↗listig · ↗trickreich  ●  ↗ausgefuchst  ugs. · ausgekocht  ugs. · mit List und Tücke  ugs. · ↗tricky  ugs.
Synonymgruppe
abgebrüht · ↗abgefeimt · ausgekocht · ↗gerissen (oft abwertend) · ↗gewieft · ↗raffiniert · ↗schlau  ●  (es) faustdick hinter den Ohren haben  fig. · ↗durchtrieben  negativ · mit allen Wassern gewaschen  fig. · ↗verschlagen  negativ · (auch) kein Waisenknabe (sein)  ugs., fig. · (dem) machst du nichts vor  ugs., variabel · abgezockt  ugs. · ↗ausgebufft (auch abwertend)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geschäftsmann Hund Knochen Profi Schlitzohr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausgekocht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Arm sind sie, aber genauso ausgekocht wie der Professor aus Wien.
Die Zeit, 05.08.2002, Nr. 31
Mal hielt ich sie für ein ausgekochtes Luder, dann wieder tat sie mir Leid.
Bild, 18.06.2001
Die Spieler von Leeds United waren viel zu ausgekocht, um sich von unseren Namen einschüchtern zu lassen.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 251
Neben ihm kam ich mir wie ein ausgekochter Weltmann vor.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 3
Er griff während seiner Worte hinein, zog die alte, ausgekochte Henne an einem Bein heraus und hob sie hoch empor, daß jedermann sie sehen konnte.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 83
Zitationshilfe
„ausgekocht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausgekocht>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausgeizen
Ausgehverbot
Ausgehuniform
ausgehungert
Ausgehtipp
ausgelassen
Ausgelassenheit
ausgelaufen
ausgeleiert
ausgelernt