ausgerechnet

Grammatikpartizipiales Adverb
Aussprache
Worttrennungaus-ge-rech-net (computergeneriert)
Grundformausrechnen
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich verstärkt den folgenden Satzteil und gibt dem ganzen Satz ärgerlichen, ungeduldigen, bedauernden Charakter   gerade
Beispiele:
ausgerechnet ich muss dieses Pech haben!
ausgerechnet ihr muss das passieren!
er schwamm ausgerechnet dorthin, wo die Strömung am stärksten war
ausgerechnet heute, wo ich keine Zeit habe, besucht er mich

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgerechnet · ↗gerade · ↗just · ↗justament
Assoziationen
  • ganz gezielt · nicht einfach so · nicht irgendein · ↗zielgerichtet  ●  ↗gezielt  Hauptform

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgerechnet in solch einen Abschnitt hatten die Adler ihr Nest gebaut.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.1995
Die in der Studie modellhaft ausgerechnete effektive Steuerbelastung bezieht sich auf Kapitalgesellschaften.
Die Welt, 02.12.2003
Zudem können so genannte externe Schocks die sorgfältig ausgerechneten Wachstumszahlen schnell über den Haufen werfen.
Der Tagesspiegel, 29.12.2000
Obwohl der ausgerechnete Geburtstermin am Sonnabend war, saß die werdende Mutter im Olympiastadion auf der Tribüne.
Bild, 30.03.1998
Jeder erhielt noch einen Schluck keimfreies Wasser, die von Beatrice ausgerechnete Ration Biskuit und einen keimfreien Kuß.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 174
Zitationshilfe
„ausgerechnet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausgerechnet>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausgepumpt
ausgepicht
ausgenutzt
ausgenommen
ausgemacht
ausgeschamt
ausgeschlafen
ausgeschlossen
ausgeschnitten
ausgeschrieben