ausglühen

GrammatikVerb · glühte aus, ist/hat ausgeglüht
Aussprache
Worttrennungaus-glü-hen
Wortzerlegungaus-glühen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
mit Hilfsverb ›ist‹
zu Ende glühen
Beispiele:
die Reste des Lagerfeuers glühen langsam aus
[er] wartete, bis die Drähte [des Heizofens] ausgeglüht waren [BöllHaus119]
2.
mit Hilfsverb ›ist‹
im Innern völlig verbrennen, leer glühen
Beispiel:
das in Brand geratene Schiff, Auto, die explodierte Rakete glühte vollständig aus
oft im Part. Prät.
Beispiele:
ein abgeschossener ausgeglühter Panzer
das ausgeglühte Wrack eines Flugzeuges
Er stolperte über aufgerissene Gleise ... an ausgeglühten Wagenreihen und zerquetschten Lokomotiven vorbei [KasackStadt569]
3.
mit Hilfsverb ›hat‹
etw. einer Gluthitze aussetzen
a)
einen Gegenstand aus Metall (zur weiteren Bearbeitung, zur Reinigung)
Beispiele:
einen Draht, Bolzen, eine Nadel ausglühen
aus den Trümmern der niedergebrannten Gebäude ragen ausgeglühte Eisenträger hervor
Er ... glühte mit einem Streichholz die Feder aus und steckte sie in die Tinte [FalladaJeder stirbt143]
b)
Beispiele:
die Sonne hat das Land, den Boden ausgeglüht (= völlig ausgetrocknet, ausgedörrt)
Ein langer guter Sommer hatte die neuen Dächer des Flügelhauses ausgeglüht [KlugeKortüm329]

Thesaurus

Synonymgruppe
anlassen · ausglühen · tempern · ↗vergüten (Metall)
Synonymgruppe
ausglühen · ↗brennen · ↗glimmen · glühen · ↗rösten · ↗schmoren  ●  ↗kokeln  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feuer glühen langsam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausglühen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat sie, wenn man will, abgearbeitet, hat ihren ideologischen Kern ausgeglüht.
Die Welt, 23.12.1999
Per Frost hat die Welt durchsichtig gemacht, ausgeglüht mit negativem Vorzeichen.
Die Zeit, 03.02.1947, Nr. 05
So konnte der Zorn kraftvoll ausbrechen und sauber ausglühen, und die Asche war vom Tisch.
Süddeutsche Zeitung, 29.12.1999
Der schwarze Lack war in der Gluthitze des Feuers abgeplatzt, das Metall ausgeglüht.
Bild, 26.01.1999
Im Frühling glühen die saftigen Wiesen in Löwenzahngelb, die Obstbäume brechen in strahlendes Weiß aus.
Der Tagesspiegel, 02.04.1999
Zitationshilfe
„ausglühen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausglühen>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausglitschen
ausglimmen
Ausgliederung
ausgliedern
ausgleiten
ausgraben
Ausgräber
Ausgrabung
Ausgrabungsarbeit
Ausgrabungsort