aushandeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungaus-han-deln (computergeneriert)
Wortzerlegungaus-handeln1
Wortbildung mit ›aushandeln‹ als Erstglied: ↗Aushandlung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. durch Verhandlungen (zweifelhaften Charakters) vereinbaren
Beispiele:
ein Abkommen, Geschäft, einen Kompromiss, Vertrag aushandeln
im Parlament wurde das Gesetz unter, zwischen den Parteien ausgehandelt
Löhne, Preise aushandeln
etw. hinter verschlossenen Türen aushandeln

Thesaurus

Synonymgruppe
abmachen · ↗absprechen · ↗akkordieren · aushandeln · ausverhandeln · ↗vereinbaren · ↗übereinkommen (dass)  ●  ausschnapsen  österr. · ↗auskungeln  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfindung Abkommen Arbeitgeber Bedingung Betriebsrat Deal Detail Einigungsvertrag Einzelheit Friedensabkommen Friedensvertrag Gewerkschaft Honorar Koalitionsvertrag Kompromiß Kondition Lohn Modalität Prämie Rabatt Sozialplan Staatsvertrag Tarifpartei Tarifvertrag Vereinbarung Vertrag Waffenruhe Waffenstillstand handeln untereinander

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aushandeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man wolle eine Lösung aushandeln, die allen Interessen gerecht werde, fügt er hinzu.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.2003
Normalerweise muss ich damit selbst zurechtkommen, aber wir konnten das miteinander aushandeln, das war hervorragend.
Der Tagesspiegel, 05.01.2002
Einige Bestimmungen solle man schon aushandeln, da es sonst schwierig sei, das Vertragswerk rechtzeitig durch den Obersten Sowjet zu verabschieden.
Nr. 353: Gespräch Kohl mit Gorbatschow im erweiterten Kreis vom 16. Juli 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 3950
Im Jahr 1970 haben die Ostsee-Anrainerstaaten ein Abkommen ausgehandelt, das die Ölverschmutzung eindämmen sollte.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - U. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 24824
Trotzdem konnten die amerikanischen Unterhändler nicht alles aushandeln, was sie gern ausgehandelt hätten.
Morgan, Edmund S.: Die Amerikanische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 15962
Zitationshilfe
„aushandeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aushandeln>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aushämmern
Aushaltung
aushalten
aushallen
aushaken
aushändigen
Aushändigung
Aushandlung
Aushandlungsprozeß
Aushang