aushorchen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung aus-hor-chen
Wortzerlegung aus-horchen
Wortbildung  mit ›aushorchen‹ als Erstglied: ↗Aushorchung

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. jmdn. vorsichtig, hinterlistig ausfragen
  2. 2. [landschaftlich] ⟨nach jmdm., etw. aushorchen⟩ auf jmdn., etw. horchen, lauschen
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdn. vorsichtig, hinterlistig ausfragen
Beispiele:
jmdn. ein wenig, geschickt aushorchen
jmdn. nach seinen Verhältnissen aushorchen
einen der Beteiligten über den Vorfall aushorchen
2.
landschaftlich nach jmdm., etw. aushorchenauf jmdn., etw. horchen, lauschen
Beispiel:
Ich hielt den Atem an, um besser nach dem Vater aushorchen zu können [ BecherAbschied4,36]

Thesaurus

Synonymgruppe
abhören · ↗ablauschen · aushorchen · ↗belauschen · ↗lauschen · ↗mithören · ↗mitschneiden
Assoziationen
Synonymgruppe
(immer) weitere Fragen stellen · (immer/noch) mehr wissen wollen · ↗ausfragen · aushorchen · hartnäckig nachfragen · ↗nachhaken · nicht aufhören Fragen zu stellen · nicht aufhören zu fragen · zusätzliche Fragen stellen  ●  ↗urgieren  österr. · ↗(immer weiter) bohren  ugs. · ↗(jemanden) löchern  ugs. · ↗insistieren  geh. · keine Ruhe geben  ugs. · ↗nachbohren  ugs. · nicht locker lassen  ugs.
Assoziationen
  • befragen · ein Interview machen · ↗interviewen
  • (jemanden) ausfragen · intensiv befragen  ●  (jemandem) Löcher in den Bauch fragen  ugs. · ↗(jemanden) ausquetschen  ugs. · ↗(jemanden) löchern  ugs. · ausquetschen wie eine Zitrone  ugs. · ein Loch in den Bauch fragen  ugs.
  • (eine) Zusatzfrage stellen · (es) genauer wissen wollen · ↗(später) fragen · Genaueres in Erfahrung bringen (wollen) · ↗nachfragen · noch einmal fragen · sich außerdem erkundigen
  • (jemanden / ein Unternehmen) aushorchen · an (private) Informationen gelangen wollen · versuchen, an (vertrauliche) Informationen zu kommen
Synonymgruppe
(jemanden / ein Unternehmen) aushorchen · an (private) Informationen gelangen wollen · versuchen, an (vertrauliche) Informationen zu kommen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›aushorchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aushorchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›aushorchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich soll die Nachbarn aushorchen, er muß was kaufen, er braucht einen gewissen Zwang zum Schreiben.
Die Zeit, 04.08.1989, Nr. 32
Wenn er lieb mit mir tut, horcht er mich aus.
Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 9
Gegner der Organisation seien vermehrt bespitzelt, ausgehorcht und belästigt worden.
Die Welt, 07.04.2000
Dann wurde ich von dem Admiral bei einem Glase Champagner etwas ausgehorcht.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 203
Ich nahm an, daß er Eure Frau aushorchen wollte, um uns alle dann an die Indianer da unten zu verraten.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 236
Zitationshilfe
„aushorchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aushorchen>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausholzung
ausholzen
Ausholung
ausholen
aushöhnen
Aushorcher
Aushorchung
aushorsten
aushosen
Aushub