ausjäten

Grammatik Verb · jätet aus, jätete aus, hat ausgejätet
Worttrennung aus-jä-ten
Wortzerlegung aus-jäten
eWDG, 1967

Bedeutungen

Unkraut mit der Hand herausziehen
Beispiel:
Brennnesseln, das (wild wuchernde) Unkraut ausjäten
bildlich
Beispiel:
Tod den Faschisten! / Jätet das Unkraut aus! [ BrechtHirse]
etw. von Unkraut reinigen
Beispiel:
[er sah] den Kraus das kleine Gemüsegärtchen ausjäten [ O. M. GrafUnruhe37]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausjäten · ↗ausraufen · ↗ausreißen · ↗ausrupfen · ↗auszupfen · ↗entfernen · ↗herausreißen · herausrupfen · ↗herausziehen · jäten  ●  ↗(Unkraut) ziehen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›ausjäten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausjäten‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausjäten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die muslimischen Elemente, die wohl noch versteckt in Spanien herumschwirrten, wollte man ausjäten.
Die Zeit, 08.02.2010, Nr. 06
Sie jäten aus dem Feld der Wissenschaft das dialektische Unkraut aus, das sonst hochschießen könnte.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 283
Die THC-Konzentration kann noch erhöht werden, indem möglichst alle männlichen Pflanzen in der Umgebung ausgejätet werden.
Die Zeit, 04.01.1982, Nr. 01
Proteste von Kollegen, ja sogar einiger Politiker, man dürfe die "journalistische Saftwurzel" Meienberg nicht ausjäten, halfen nicht.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2003
Investitionen in nicht übliche Bereiche ermutigen und Projekte und Investitionen ausjäten, die missraten dürften.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2003
Zitationshilfe
„ausjäten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausj%C3%A4ten>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausjammern
ausixen
aushusten
aushunzen
Aushungerung
ausjurieren
auskalken
auskalkulieren
auskälten
auskämmen