auskalkulieren

GrammatikVerb
Worttrennungaus-kal-ku-lie-ren
Wortzerlegungaus-kalkulieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

genau berechnen, vollständig veranschlagen, kalkulieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

kalkulieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›auskalkulieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammenschlüsse zu größeren Einheiten werden nicht am grünen Tisch auskalkuliert; sie setzen vielmehr eine Lokomotive voraus.
Die Zeit, 28.08.1964, Nr. 35
Dieser Film ist bis zum letzten digitalen Regentropfen auskalkuliert - und kann sich deshalb einen Seitenhieb auf die Dogma-Film der Dänen nicht verkneifen.
Die Welt, 10.05.2001
Zu Beginn der Liberalisierung kalkulierten die Manager noch mit 35 Pfennig und gingen von einer jährlichen Reduktion um höchstens fünf Pfennig aus.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2001
Jede Geste wirkte, da sie genau auskalkuliert worden war, natürlich und überzeugend.
Die Zeit, 23.01.1978, Nr. 04
Zitationshilfe
„auskalkulieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auskalkulieren>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auskalken
ausjurieren
ausjäten
ausjammern
ausixen
auskälten
auskämmen
auskämpfen
auskauen
auskaufen