Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

auskalkulieren

Grammatik Verb · kalkuliert aus, kalkulierte aus, hat auskalkuliert
Worttrennung aus-kal-ku-lie-ren
Wortzerlegung aus- kalkulieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

genau berechnen, vollständig veranschlagen, kalkulieren

Verwendungsbeispiele für ›auskalkulieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammenschlüsse zu größeren Einheiten werden nicht am grünen Tisch auskalkuliert; sie setzen vielmehr eine Lokomotive voraus. [Die Zeit, 28.08.1964, Nr. 35]
Zu Beginn der Liberalisierung kalkulierten die Manager noch mit 35 Pfennig und gingen von einer jährlichen Reduktion um höchstens fünf Pfennig aus. [Süddeutsche Zeitung, 09.04.2001]
Dieser Film ist bis zum letzten digitalen Regentropfen auskalkuliert – und kann sich deshalb einen Seitenhieb auf die Dogma‑Film der Dänen nicht verkneifen. [Die Welt, 10.05.2001]
Jede Geste wirkte, da sie genau auskalkuliert worden war, natürlich und überzeugend. [Die Zeit, 23.01.1978, Nr. 04]
Frankfurt, 1. Februar – Nie riskierte Horst Weyrauch Niederlagen durch Voreiligkeit, vorsichtig kalkulierte er jede Seite aus. [Süddeutsche Zeitung, 02.02.2000]
Zitationshilfe
„auskalkulieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auskalkulieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auskalken
ausjäten
ausjurieren
ausjammern
ausixen
auskaspern
auskauen
auskaufen
auskegeln
auskehlen