auskauen

GrammatikVerb
Worttrennungaus-kau-en
Wortzerlegungaus-kauen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
so lange auf etw. kauen, bis das darin Enthaltene aufgezehrt ist
2.
aufhören zu kauen; zu Ende kauen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sie ihre Kaugummis ausgekaut haben, werfen sie sie in Mülleimer.
Der Tagesspiegel, 01.06.2005
Zitationshilfe
„auskauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auskauen>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auskämpfen
auskämmen
auskälten
auskalkulieren
auskalken
auskaufen
auskegeln
auskehlen
Auskehlung
auskehren