ausklamüsern

Grammatik Verb · klamüsert aus, klamüserte aus, hat ausklamüsert
Aussprache [ˈaʊ̯sklaˌmyːzɐn]
Worttrennung aus-kla-mü-sern
Wortzerlegung  aus- klamüsern
Herkunft Herkunft unsicher
eWDG

Bedeutung

norddeutsch, ostmitteldeutsch, salopp etw. ausdenken, aushecken
Beispiele:
die Jungen klamüserten gemeinsam einen Plan aus
das hat er (sich) selbst ausklamüsert

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) im Schilde führen  ugs. · ausbrüten  ugs., fig. · aushecken  ugs. · ausklamüsern  ugs. · ausknobeln  ugs.
Assoziationen
  • unbemerkt von der Öffentlichkeit  ●  im stillen Kämmerlein  fig.
  • (ein) Spiel abkarten · Finte(n) aushecken · Intrige(n) spinnen · List(en) ersinnen · Ränke schmieden
  • (etwas) in böser Absicht tun · (etwas) in böswilliger Absicht tun · (etwas) mit böser Absicht tun · (jemandem) Böses wollen · Böses im Schilde führen · nichts Gutes im Schilde führen
  • anzetteln · eine Lawine (von ...) lostreten · entfachen · lostreten · provozieren · vom Zaun brechen  ●  heraufbeschwören  negativ
Synonymgruppe
(sich) ausdenken · (sich) einfallen lassen · Ideen entwickeln (zu) · ausklügeln · ausknobeln · austüfteln · erdenken  ●  ausbrüten  ugs., fig. · ausklamüsern  ugs., norddeutsch · ersinnen  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›ausklamüsern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nachdem Esser ein Jahr lang alle Details einer engen Zusammenarbeit ausklamüsert hatte, blieb er letztlich seine Unterschrift schuldig.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.2000
Haben sich Roald Amundsen und Umberto Nobile in den Zwanzigern im Royal Victoria getroffen, um ihre Luftschifffahrt über den Nordpol auszuklamüsern?
Die Zeit, 27.10.2005, Nr. 44
Zitationshilfe
„ausklamüsern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausklam%C3%BCsern>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausklammerung
ausklammern
ausklagen
auskitten
auskippen
Ausklang
ausklappbar
Ausklappbild
ausklappen
ausklarieren