Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ausklingen

Grammatik Verb · klingt aus, klang aus, hat/ist ausgeklungen
Aussprache 
Worttrennung aus-klin-gen
Wortzerlegung aus- klingen
Wortbildung  mit ›ausklingen‹ als Grundform: Ausklang

Bedeutungsübersicht+

  1. aufhören zu klingen, zu Ende gehen
  2. [übertragen] ...
eWDG

Bedeutungen

aufhören zu klingen, zu Ende gehen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’/‘ist’
Beispiele:
die Musik klang harmonisch aus
das Lied klang in Moll aus
der letzte Ton hatte ausgeklungen
das Echo war im Walde ausgeklungen
übertragen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
mit dieser Veranstaltung war der Tag ausgeklungen
die Rede klang mit einem Aufruf aus
mit mahnenden Worten lässt der Autor sein Buch ausklingen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausklingen · leiser werden · schwächer werden
Synonymgruppe
(ein) Ende haben · (in bestimmter Weise) ausgehen · ablaufen (Frist, Zeitabschnitt) · aufhören · ausklingen · auslaufen · ein (...) Ende finden · schließen · verfallen · zu Ende gehen · zur Neige gehen  ●  enden  Hauptform · sich neigen  geh. · zu Ende sein  ugs.
Assoziationen
  • abgelaufen · beendet · gewesen · herum · passé · vergangen · vorbei · vorbei (sein) mit · vorüber  ●  passee  alte Schreibung bis 2017 · tot und begraben (z.B. Hoffnungen)  fig. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · Geschichte (sein)  ugs. · aus (sein) mit  ugs. · aus und vorbei  ugs. · dahin  geh. · das war (ein)mal  ugs. · es war einmal (und ist nicht mehr)  ugs., Spruch · gelaufen  ugs. · rum  ugs. · verflossen  ugs.
Synonymgruppe
abklingen · ausklingen · verhallen · verklingen · verstummen

Typische Verbindungen zu ›ausklingen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausklingen‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausklingen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Tempel Amors klingt das Werk in freudigen Gesängen aus. [Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 23]
Darüber freue dann ich mich, und der Abend klingt angenehm aus. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 06.03.1922]
Und so klang langsam der beste Tag in diesem Jahr für mich aus. [Die Zeit, 01.01.2007, Nr. 01]
Sonst hätte er das Buch wohl kaum so pessimistisch ausklingen lassen. [Die Zeit, 14.05.1993, Nr. 20]
Das hat man gesehen, und dann ist es in einem wieder ausgeklungen. [Die Zeit, 31.01.1983, Nr. 05]
Zitationshilfe
„ausklingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausklingen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausklingeln
ausklicken
ausklengen
auskleiden
auskleben
ausklinken
ausklopfen
ausklönen
ausklügeln
auskneifen