ausklingen

GrammatikVerb · klang aus, hat/ist ausgeklungen
Aussprache
Worttrennungaus-klin-gen
Wortzerlegungaus-klingen
Wortbildung mit ›ausklingen‹ als Grundform: ↗Ausklang
eWDG, 1967

Bedeutungen

mit Hilfsverb ›hat‹, mit Hilfsverb ›ist‹
aufhören zu klingen, zu Ende gehen
Beispiele:
die Musik klang harmonisch aus
das Lied klang in Moll aus
der letzte Ton hatte ausgeklungen
das Echo war im Walde ausgeklungen
mit Hilfsverb ›ist‹
übertragen
Beispiele:
mit dieser Veranstaltung war der Tag ausgeklungen
die Rede klang mit einem Aufruf aus
mit mahnenden Worten lässt der Autor sein Buch ausklingen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausklingen · leiser werden · schwächer werden
Synonymgruppe
(ein) Ende haben · ↗(in bestimmter Weise) ausgehen · ↗ablaufen · ↗aufhören · ausklingen · ↗auslaufen · ein (...) Ende finden · ↗enden · ↗schließen · ↗verfallen · zu Ende gehen  ●  zu Ende sein  ugs.
Assoziationen
  • (dem) Ende näherkommen · (sich dem) Ende zuneigen · langsam zu Ende gehen
Synonymgruppe
abklingen · ausklingen · ↗verhallen · ↗verklingen · ↗verstummen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abend Abendessen Bier Empfang Feier Fest Festival Festtag Feuerwerk Gesang Höhenfeuerwerk Karriere Konzert Lagerfeuer Laufbahn Mitternacht Party Saison Volksfest abend allmählich feierlich gemütlich harmonisch klingen langsam leise sanft versöhnlich Ära

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausklingen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann klingt 2006 so perfekt aus, wie es für Sie beginnen wird!
Bild, 28.12.2005
Wie haben Sie den Tag Ihres letzten Spiels ausklingen lassen?
Der Tagesspiegel, 26.05.2003
Im Tempel Amors klingt das Werk in freudigen Gesängen aus.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 23
Womit der Abend ausklingt, ist immer eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 129
Ein Strom hatte mich fortgerissen, aber sein Toben klang jetzt aus, und es beruhigte sich in mir.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 242
Zitationshilfe
„ausklingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausklingen>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausklingeln
ausklicken
ausklengen
Auskleidung
auskleiden
ausklinken
ausklönen
ausklopfen
Ausklopfer
ausklügeln