Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

auskomponieren

Grammatik Verb · komponiert aus, komponierte aus, hat auskomponiert
Worttrennung aus-kom-po-nie-ren
Wortzerlegung aus- komponieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(im Rahmen einer musikalischen Komposition) bis in alle Einzelheiten ausführen, gestalten

Verwendungsbeispiele für ›auskomponieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auskomponiert ist vor allem auch das Stocken jeder Kommunikation, das Schweigen. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.2000]
Rattle echauffiert sich, auch wo die breiteren Wirkungen auskomponiert sind. [Der Tagesspiegel, 30.08.2004]
Die aus dem reichen Balladenschatz tradierten Melodien erscheinen hier neu arrangiert, zum Teil sogar neu auskomponiert, sehr individuell, komödiantisch und dramatisch packend. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.1994]
Was sich in den letzten Jahren in der Wirkungsgeschichte der romantischen Überlieferung ereignet hat, ist in Mahlers Musik bereits „auskomponiert“ worden. [Die Zeit, 12.05.1972, Nr. 19]
Schritt für Schritt wird beides, die Bilder und die Musik, "auskomponiert". [Die Zeit, 13.08.2001, Nr. 33]
Zitationshilfe
„auskomponieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auskomponieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auskommen
auskolken
auskohlen
auskoffern
auskochen
auskontern
auskopieren
auskoppeln
auskorrigieren
auskosten