Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

auskopieren

Grammatik Verb · kopiert aus, kopierte aus, hat auskopiert
Worttrennung aus-ko-pie-ren
Wortzerlegung aus- kopieren
Wortbildung  mit ›auskopieren‹ als Erstglied: Auskopierpapier · Auskopierprozess
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Fotografie von Auskopierpapier im Kontakt mit dem Negativ   sich unter Einwirkung von Tageslicht unmittelbar schwärzen, das Bild hervortreten lassen
Zitationshilfe
„auskopieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auskopieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auskontern
auskomponieren
auskommen
auskolken
auskohlen
auskoppeln
auskorrigieren
auskosten
auskotzen
auskragen