ausländerfrei

Grammatik Adjektiv
Worttrennung aus-län-der-frei
Wortzerlegung Ausländer-frei
DWDS-Minimalartikel, 2016

Bedeutung

verhüllend

Typische Verbindungen zu ›ausländerfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausländerfrei‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausländerfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die von Ihnen genannten Gewalttaten verfolgten das Ziel, bestimmte Regionen "ausländerfrei" zu machen.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.2003
Es gibt zwar lokale Versuche, "ausländerfreie Zonen" zu errichten, also den Fremdenhass zu etablieren.
Der Tagesspiegel, 10.11.2000
In Frakturschrift setzten sich die hiesigen Rechtsradikalen für eine "ausländerfreie Zone Grünau" ein.
Die Welt, 09.10.1999
Der Sprachwissenschaftler rief eine Jury zusammen und verkündete Anfang 1992 das erste Unwort - "ausländerfrei".
Die Zeit, 17.01.2007 (online)
Es gab da offenbar einen Inspektor, der den Spitznamen »Eichmann« trug und Türken terrorisierte, um die Stadt »ausländerfrei« zu machen.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 228
Zitationshilfe
„ausländerfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausl%C3%A4nderfrei>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausländerfrage
Ausländerfeindlichkeit
ausländerfeindlich
Ausländerbeschäftigung
Ausländerbeirat
ausländerfreundlich
Ausländergesetz
Ausländergruppe
Ausländerhass
Ausländerhetze