Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

auslatschen

Grammatik Verb · latscht aus, latschte aus, hat/ist ausgelatscht
Aussprache 
Worttrennung aus-lat-schen
Wortzerlegung aus- latschen1
eWDG

Bedeutung

salopp
1.
Schuhwerk durch langes Tragen ausweiten, austreten
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
Peter hat seine Schuhe schon ganz ausgelatscht
Grammatik: häufig im Partizip II
Beispiel:
ausgelatschte Filzschuhe, Pantoffeln
2.
ostmitteldeutsch, abwertend sich ungehörig benehmen, über die Stränge schlagen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiel:
gestern ist er aber ausgelatscht

Verwendungsbeispiele für ›auslatschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er glaube nicht, dass sich zwei Filme zum 17. Juni "auslatschen". [Süddeutsche Zeitung, 07.05.2003]
Das Parkett um die alten Tische ist schon locker und ganz ausgelatscht von den Tritten der Spieler. [Die Zeit, 19.04.1991, Nr. 17]
Probst holt in seinem Debüt die alten Treter des Taugenichts hervor, die schon ausgelatscht waren, als Dostojewskij und Hamsun sie ihren Kellerlochaposteln und Hungerpoeten überzogen. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2001]
Zitationshilfe
„auslatschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auslatschen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auslasten
auslassen
auslangen
auslandsdeutsch
auslagern
auslaufen
auslaugen
auslauten
ausleben
auslecken