ausprügeln

GrammatikVerb
Worttrennungaus-prü-geln (computergeneriert)
Wortzerlegungaus-prügeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

prügeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausprügeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Stiefvater, ein launischer Säufer, erwischt sie und prügelt ihr fast das Leben aus.
Die Zeit, 10.10.1975, Nr. 42
Einem Schäfchen hatten sie ein Auge ausgeprügelt und das Tier auf der Weide liegengelassen.
Bild, 30.08.1999
Systematisch wurden die den Tieren von Natur aus eingebauten Tötungsbremsen unterdrückt oder regelrecht ausgeprügelt.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2000
Friedrich Wilhelm I. versuchte, seinem Sohn Fritz die Aufklärung, das Flötenspiel und die Künste buchstäblich auszuprügeln.
Die Zeit, 05.05.2012, Nr. 18
Jedenfalls prügeln die USA Waldheim nicht wirklich, sie holen bloß zum Schlag aus.
konkret, 1987
Zitationshilfe
„ausprügeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausprügeln>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausprobieren
ausproben
auspressen
auspreisen
Ausprägungsgrad
Auspuff
Auspuffanlage
auspuffen
Auspuffflamme
Auspuffgas