Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ausrüsten

Grammatik Verb · rüstet aus, rüstete aus, hat ausgerüstet
Aussprache 
Worttrennung aus-rüs-ten
Wortzerlegung aus- rüsten
Wortbildung  mit ›ausrüsten‹ als Erstglied: Ausrüster · Ausrüstung
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdn., etw. mit etw. (Notwendigem) versehen, ausstatten
Beispiele:
jmdn. mit Proviant ausrüsten
ein Heer mit modernen Waffen ausrüsten
einen Betrieb mit Spezialmaschinen für den Brückenbau, zu Bohrungen ausrüsten
sich ausrüsten
Beispiele:
sich mit allem Erforderlichen ausrüsten
Soldaten (feldmarschmäßig, modern, schlecht) ausrüsten
eine Expedition ausrüsten
ein Schiff ausrüsten (= Maschinen, Masten, die Inneneinrichtung in ein Schiff einbauen)
Grammatik: oft im Partizip II
Beispiele:
das Institut ist mit den neuesten Errungenschaften der Technik ausgerüstet
eine mit finanziellen Mitteln reichlich ausgerüstete Unternehmung
mit dickem Wollzeug, einem Feldstecher ausgerüstet sein
mit diesem Wissen, solchen Kenntnissen ausgerüstet, ging er an seine Aufgabe
alles [ist] in fünf Minuten erledigt, da ich mit der nötigen Vollmacht ausgerüstet bin [ H. MannSchlaraffenland1,388]
scherzhaftmit Flaschen und Gläsern ausgerüstet, waren sie in Quangels Zelle hinabgestiegen [ FalladaJeder stirbt414]
2.
Textilindustrie
Beispiel:
einen Stoff knitterarm, wetterfest ausrüsten (= appretieren)

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›ausrüsten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausrüsten‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausrüsten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben uns bereit erklärt, die Divisionen für die westliche Verteidigung aufzustellen, und wir rüsten sie aus. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]]
Der Raum ist mit neuester Technik ausgerüstet, schmal, grau in grau, nichts lenkt vom Überwachen ab. [Die Zeit, 05.03.2007, Nr. 10]
Daher muß die Erziehung sie für die tatsächliche gesellschaftliche Veränderung ausrüsten. [Die Zeit, 03.07.1970, Nr. 27]
Die Forscher rüsteten jede Farm mit einer meteorologischen Station aus. [Die Zeit, 25.09.1964, Nr. 39]
Von Hause aus ist Ihr Wagen mit allem ausgerüstet, was Sie etwa benötigen könnten, um eine Panne selbst zu beheben. [Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 403]
Zitationshilfe
„ausrüsten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausr%C3%BCsten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausrücken
ausräumen
ausräuchern
ausräubern
ausrädeln
aussagefähig
aussagekräftig
aussagen
aussagend
aussalzen