ausrasen

Grammatik Verb
Worttrennung aus-ra-sen
Wortzerlegung aus-rasen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zu Ende rasen, toben

Typische Verbindungen zu ›ausrasen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausrasen‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausrasen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo derart viel gebaut wird, können die Architekten sich ausrasen.
Die Zeit, 05.08.1988, Nr. 32
Mit einem Rausch, der sie wie tot einen Tag und eine Nacht in die Waldstreu warf, war der wahnsinnige Schmerz um ihren Mann ausgerast.
Stehr, Hermann: Der Heiligenhof, München: List 1952 [1918], S. 177
Als Erschossener hört er nicht auf zu herrschen, die Teufelei rast sich nun erst richtig aus.
Die Zeit, 30.04.2001, Nr. 18
Plötzlich kann ein Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen, rast in seinen Vordermann und löst eine Kettenreaktion aus.
Bild, 06.11.2004
Mit einem Auto rasen Räuber morgens um 5 Uhr in das Geschäft, räumen die Auslage aus.
Bild, 13.09.2001
Zitationshilfe
„ausrasen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausrasen>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausrangierung
ausrangieren
Ausradierung
ausradieren
ausrädeln
ausrasieren
ausrasten
Ausraster
ausratschen
ausrauben