ausrechen

GrammatikVerb
Worttrennungaus-re-chen
Wortzerlegungaus-rechen
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, (besonders) süddeutsch, (besonders) österreichisch etw. ausharken
Beispiele:
das Laub (zwischen den Blumen) ausrechen
ein Beet ausrechen
Zitationshilfe
„ausrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausrechen>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausräumung
ausräumen
ausraufen
Ausräucherung
ausräuchern
ausrechnen
Ausrechnung
ausrecken
Ausrede
ausreden