Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ausrechen

Grammatik Verb
Worttrennung aus-re-chen
Wortzerlegung aus- rechen
eWDG

Bedeutung

landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch etw. ausharken
Beispiele:
das Laub (zwischen den Blumen) ausrechen
ein Beet ausrechen

Verwendungsbeispiele für ›ausrechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgerecht Berlin schaffte als erstes Bundesland den Ladenschluss fast vollständig ab, ausgerechnet die rot‑rote Landesregierung. [Die Zeit, 20.11.2006, Nr. 47]
Zitationshilfe
„ausrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausrechen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausraufen
ausrauchen
ausrauben
ausratschen
ausrasten
ausrechnen
ausrecken
ausreden
ausregnen
ausreiben