Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ausreuten

Grammatik Verb · reutet aus, reutete aus, hat ausgereutet
Aussprache 
Worttrennung aus-reu-ten
Wortzerlegung aus- reuten
Wortbildung  mit ›ausreuten‹ als Erstglied: Ausreutung
eWDG

Bedeutung

veraltet etw. ausroden
Beispiel:
da haben sie den Wald ausgereutet [ StifterWitiko1,233]
bildlich
Beispiel:
so eine alte Lieb' ist doch nicht ganz leicht auszureuten [ G. Keller7,352]

Verwendungsbeispiele für ›ausreuten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kantone werden »ausgereutet«, d. h. von der Mitregierung in den Vogteien ausgeschlossen. [Locher, G. W.: Zwingli. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 41315]
Zitationshilfe
„ausreuten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausreuten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausrenken
ausreißen
ausreizen
ausreiten
ausreisewillig
ausrichten
ausringen
ausrinnen
ausroden
ausrollen