ausschleichen

Worttrennungaus-schlei-chen
Wortzerlegungaus-schleichen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) Medizin die Dosis eines Medikaments o. Ä. planmäßig reduzieren und damit den Körper langsam auf das Auskommen ohne das bestimmte Medikament umstellen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
ausschleichen · langsam absetzen · langsam reduzieren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es lohnt sich jedoch, die Medikamente sorgsam ausschleichend auch mal wieder abzusetzen.
Die Zeit, 16.02.2009, Nr. 07
Die Medikamente müssen deshalb mit langsam reduzierten Dosierungen »ausgeschlichen« werden. _
Die Zeit, 16.03.2009, Nr. 11
Zitationshilfe
„ausschleichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausschleichen>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausschlappen
ausschlämmen
Ausschlagwinkel
ausschlaggebend
ausschlagen
ausschleifen
ausschleimen
ausschleudern
ausschleusen
ausschliefen