ausstrahlen

GrammatikVerb · strahlt aus, strahlte aus, hat/ist ausgestrahlt
Aussprache
Worttrennungaus-strah-len (computergeneriert)
Wortzerlegungaus-strahlen
Wortbildung mit ›ausstrahlen‹ als Erstglied: ↗Ausstrahlung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. ausstrahlenetw. (in Strahlen) verbreiten
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
der Ofen strahlt Wärme aus
Er [der Diamant] ist in der Lage, nahezu alles Licht, das ... auf ihn eingestrahlt wird, so gut wie vollständig wieder auszustrahlen [Urania1959]
bildlich
Beispiele:
gehobenjmd., jmds. Wesen strahlt Ruhe aus
gehobenjmds. Gesicht strahlt Güte aus
gehobendieses Gemälde strahlt eine ungeheure Kraft aus
übertragen
Beispiel:
Bis in das ferne China strahlte die Nachricht vom Tode des alten Kaisers Wirkung aus [Feuchtw.Söhne36]
(von etw.) ausstrahlensich (in Strahlen) verbreiten
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’, mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
von dem Ofen strahlt Wärme aus
bildlich
Beispiel:
gehobenvon jmds. Wesen strahlt Kraft, Licht aus
übertragen
Beispiele:
die Kreuzschmerzen strahlen bis in die Schultern aus (= reichen bis in die Schultern)
[der] Schloßplatz, wo die Straßen nach der Stadt ausstrahlen (= strahlenförmig abgehen) [E. StraußSpiegel15]
2.
(auf jmdn., etw.) ausstrahlenauf jmdn., etw. wirken
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
die französische Gotik strahlte auf die deutsche Baukunst aus
Jedes klassische Land strahlte aus, schlug den Reisenden in seinen Bann [StrittmatterWundertäter507]
3.
Rundfunk, Fernsehen etw. senden
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
der Rundfunk, das Fernsehen strahlt eine Sendung (über den gesamten Kontinent) aus
das Hörspiel wird am Montag im Radio ausgestrahlt
dieser Staatsakt wird über alle europäischen Fernsehsender ausgestrahlt
Physikdie Satelliten strahlen Funksignale aus
Physikder automatisch arbeitende Sender in der Rakete strahlt Impulse aus

Thesaurus

Synonymgruppe
ausstrahlen [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Strahlen aussenden · strahlen
Elektrizität
Synonymgruppe
Strahlen aussenden · ↗abstrahlen · ausstrahlen · ↗emittieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autorität Charme Eleganz Fernsehen Fernsehprogramm Fernsehsender Gelassenheit Kanal Lebensfreude Optimismus Privatsender Programm Ruhe Rundfunk Satellit Selbstbewußtsein Sender Sendezeit Sendung Spot TV-Sender Torgefahr Uhr Video Werbespot Wärme Würde Zufriedenheit Zuversicht strahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausstrahlen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der strahlt etwas aus, das kann ich nicht in Worte fassen.
Bild, 01.09.2000
Das kann niemand so dahersagen, das muss einer schon ausstrahlen.
Der Tagesspiegel, 16.06.2000
Von ihren Palästen, nicht mehr von den Tempeln wie in den alten sumerischen Städten, strahlte die größte Macht aus.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 75
Denn nur aus solcher Ordnung kann etwas ausstrahlen auf andere.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 270
Die Deutschen redeten abends schneller als morgens und strahlten dann sogar Wohlwollen aus.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 87
Zitationshilfe
„ausstrahlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausstrahlen>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausstoßung
Ausstoßrohr
ausstoßen
Ausstoß
ausstopfen
Ausstrahlung
Ausstrahlungskraft
ausstrecken
ausstreichen
ausstreuen