auswürgen

GrammatikVerb
Worttrennungaus-wür-gen
Wortzerlegungaus-würgen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Würgen von sich geben

Typische Verbindungen zu ›auswürgen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

würgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›auswürgen‹.

Verwendungsbeispiele für ›auswürgen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lebend gehälterte Aale würgen die Haken oft von selbst aus.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 70
Aber die »Schlange«, die sie vor vierzig Jahren verschluckt haben, können sie weder verdauen noch auswürgen.
Die Zeit, 11.06.2007, Nr. 24
Angehörige der Frau brachten den Hund dazu, die Lippen wieder auszuwürgen.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2004
Wenn der Wadenstecher sich auf das nächste Opfer setzt, um dort zu stechen, würgt er jedes Mal eine kleine Menge Blut aus dem Vordarm aus.
Die Welt, 15.03.2002
Damit Waldi seine Glücks-Pillen nicht auswürgt, schmecken sie wie ein saftiges Steak.
Bild, 15.08.1998
Zitationshilfe
„auswürgen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausw%C3%BCrgen>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auswurfsmasse
Auswurfmasse
Auswürfling
auswürfeln
Auswurf
auswüten
auszacken
auszahlbar
auszahlen
Auszahlung