auswaschen

GrammatikVerb · wäscht aus, wusch aus, hat ausgewaschen
Aussprache
Worttrennungaus-wa-schen
Wortzerlegungaus-waschen
Wortbildung mit ›auswaschen‹ als Erstglied: ↗auswaschbar  ·  mit ›auswaschen‹ als Grundform: ↗ausgewaschen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. aus etw. herauswaschen
Beispiele:
(Farb)flecke, Schmutz aus einem Kleid auswaschen
die Strömung wäscht den Sand aus dem Ufer aus (= spült ihn fort)
Chemie unerwünschte Bestandteile in einem chemischen Produkt mit einem Lösungsmittel entfernen
Beispiele:
man fällt aus einer wässerigen eisenhaltigen Lösung das Eisen in Form eines Hydroxyds aus und wäscht den Niederschlag auf dem Filter vollkommen aus
Kohlendioxyd wird aus dem Koksofengas ausgewaschen
2.
etw. durch Herauswaschen reinigen
Beispiele:
Wäsche, ein Hemd auswaschen
etw. kalt, warm auswaschen
Gläser, Tassen sauber auswaschen
eine Wunde auswaschen
ein ausgewaschenes Tuch
ein ausgewaschener Pinsel
3.
etw. durch Wasser aushöhlen
Beispiel:
der Regen wäscht das Gestein aus
Grammatik: oft im Part. Prät.
Beispiele:
vom Regen ausgewaschene Felsen
vom Wasser ausgewaschene Schieferblöcke
das Ufer ist steil und ausgewaschen

Thesaurus

Synonymgruppe
auswaschen · ↗erodieren
Synonymgruppe
auslaugen · auswaschen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blut Boden Fluß Fuge Gestein Gift Glas Gold Grundwasser Mund Niederschlag Nitrat Nährstoff Pinsel Regen Regenwasser Salz Schadstoff Schwefelsäure Seife Seifenlauge Stickstoff Stoff Wasser Wunde gründlich nachspülen schwemmen trocknen waschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›auswaschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Wasser soll nicht in der müßigen Zeit oder bei Überschwemmungen den Sand auswaschen und das Gold wegführen.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 208
Die Farben sind ungiftig, verlaufen nicht und sind leicht auszuwaschen.
Der Tagesspiegel, 04.12.2004
Die schmutzigen Stellen einfach mit Glyzerin bestreichen und anschließend gut auswaschen.
Bild, 20.07.1998
Nach der Arbeit wird die Fellseite in sauberem Wasser ausgewaschen.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 27
Wäsche mit Blutflecken sowie mit eiweißhaltiger Verschmutzung (Schweiß) muß auf jeden Fall vorher kalt ausgewaschen werden.
o. A.: Waschkombination AEG Lavalux, o. O.: Allgemeine Elekticitäts-Gesellschaft [1957], S. 7
Zitationshilfe
„auswaschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auswaschen>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auswaschbar
auswärtsstellen
Auswärtsstärke
auswärtsstark
Auswärtsspiel
Auswaschung
Auswechselbank
auswechselbar
Auswechselkontingent
auswechseln