azurblau

GrammatikAdjektiv
Worttrennungazur-blau
WortzerlegungAzurblau
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben himmelblau
Beispiele:
unter dem azurblauen Himmel Italiens
das azurblaue Meer
ein Kleid von azurblauem Atlas

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blüte Farbe Himmel Meer Mittelmeer See Trikot Wasser

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›azurblau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann Azurblau, wie das glitzernde Meer, heute denke ich nicht mehr darüber nach.
Bild, 25.11.2000
Beim Konjugieren und Deklinieren scheint das azurblaue Meer durchs Fenster, immerhin.
Die Zeit, 05.02.2004, Nr. 07
Von jeder zweiten Kurve ist fern das azurblaue Meer zu sehen.
Die Welt, 19.04.2003
Und sie fällt auf, denn heute ist der Himmel azurblau.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2001
Statt azurblau sind sie von fahlem Gelb und außerdem auf dem Laub der Bäume fortwährend im Brutgeschäft tätig.
Rangnow, Rudolf: Tropenpracht und Urwaldnacht, Braunschweig: Gustav Wenzel & Sohn 1938 [1938], S. 99
Zitationshilfe
„azurblau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/azurblau>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Azur
Azulen
Azulejos
Azubi
aztekisch
Azureelinien
Azurfarbe
azurfarben
Azurhimmel
Azurit