Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bändern

Grammatik Verb
Worttrennung bän-dern
GrundformBand1
Wortbildung  mit ›bändern‹ als Erstglied: Bänderung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
mit Bändern oder bandförmigen Streifen versehen
2.
fachsprachlich aus etw. Bänder oder Bandförmiges herstellen, verfertigen

Verwendungsbeispiele für ›bändern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sieht gelb bis grün aus und ist oft gefleckt oder gebändert. [Jahrbuch des Vereins für wissenschaftliche Pädagogik, 1900, Bd. 32]
Zitationshilfe
„bändern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b%C3%A4ndern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bähen
bäh
bzgl.
byzantinisch
bußfertig
bändigen
bänglich
bänkelsängerisch
bärbeißig
bären-