bärenruhig

Aussprache 
Worttrennung bä-ren-ru-hig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich von unerschütterlicher Ruhe

Verwendungsbeispiele für ›bärenruhig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bärenruhig und kaum aus dem Gleichgewicht zu bringen; selbst auf Kufen scheint er zu ruhen.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.2002
Dank einem geradezu bärenruhigen Lastkraftwagenfahrer war es möglich, die beiden je acht Tonnen schweren Stahlkörper akkurat durch die engen Gassen der alten Stadt zu bewegen.
Die Zeit, 11.06.1993, Nr. 24
Zitationshilfe
„bärenruhig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b%C3%A4renruhig>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bärenruhe
Bärenrobbe
Bärennatur
Bärenmütze
bärenmäßig
Bärenschinken
Bärenschlaf
bärenstark
Bärenstimme
Bärentatze