bärig

Worttrennungbä-rig (computergeneriert)
WortzerlegungBär-ig
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
landschaftlich bärenhaft, stark, robust
2.
umgangssprachlich großartig, toll; außergewöhnlich, gewaltig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Drehmoment Typ

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bärig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder wie der bärige Beck dabeisteht und doch entfernt wirkt.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.2000
Dafür bekommen sie aber auch eine seidenweich laufende Maschine mit bäriger Kraft.
Bild, 16.10.1998
Der Rest ist Stenogramm: lenkt gut, bremst gut, beschleunigt bärig.
Süddeutsche Zeitung, 28.12.2002
Was hätte das für eine bärige, bissige, böse und bittere Ironie werden können!
Die Zeit, 08.03.1991, Nr. 11
Natürlich ist der Grip infolge des bärigen Drehmoments im Nu weg, aber dank der elektronischen Helferlein geht es kontrolliert nur in eine Richtung.
Die Welt, 26.02.2005
Zitationshilfe
„bärig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bärig>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baribal
Barhocker
barhäuptig
barhaupt
Bargeschäft
Barilla
Bärin
Bariolage
barisch
Barista