Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

börsentäglich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bör-sen-täg-lich
Wortzerlegung Börsentag -lich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

an einem Börsentag, an Börsentagen (stattfindend o. Ä.)

Typische Verbindungen zu ›börsentäglich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›börsentäglich‹.

Verwendungsbeispiele für ›börsentäglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Index war Ende 1953 gestartet und seit 1955 börsentäglich berechnet worden. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.1998]
Künftig soll es börsentäglich, nämlich montags bis freitags, eine Anteilsberechnung geben. [Süddeutsche Zeitung, 20.02.2002]
Ihr zufolge müßte der Dax auf das Jahr gerechnet börsentäglich um rund 2 Prozent schwanken. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.1998]
Vor allem die Ausweitung der börsentäglichen Handelszeiten scheint kein Ende zu finden. [Die Welt, 18.04.2001]
Das Aus für den börsentäglich festgestellten Einheitspreis um 12 Uhr mittags kam deshalb alles andere als überraschend. [Die Welt, 30.11.2000]
Zitationshilfe
„börsentäglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b%C3%B6rsent%C3%A4glich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
börsennotiert
börsengehandelt
börsenfähig
börnen
böotisch
börslich
bös
bösartig
böschen
böse