börslich

GrammatikAdjektiv · ohne Steigerung
Worttrennungbörs-lich
WortzerlegungBörse2-lich
Wortbildung mit ›börslich‹ als Letztglied: ↗außerbörslich · ↗vorbörslich

Verwendungsbeispiele für ›börslich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von börslichem Sekundenhandel übers Web kann hier zu Lande kaum die Rede sein.
C't, 2000, Nr. 19
Ein deutliches Zeichen dafür sei die kontinuierliche Abnahme des börslichen Devisenhandels.
Der Tagesspiegel, 19.09.1998
Wir rechnen damit, dass die Aktie Ende 2001 börslich gelistet wird.
Die Welt, 08.12.2000
In anderen Städten funktionieren börsliche und handelskammer-betreute Immobilienmärkte nicht so gut wie an der Alster.
Die Zeit, 07.06.1968, Nr. 23
Derzeit wickelt sie 60 bis 70 Prozent des börslichen Warrantgeschäfts ab, der Rest läuft vor allem über das Frankfurter Parkett.
Süddeutsche Zeitung, 12.05.2000
Zitationshilfe
„börslich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b%C3%B6rslich>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Börsianer
Börsenzulassung
Börsenzeitung
Börsenzeit
Börsenwesen
Borste
borstenartig
Borstenbesen
Borstengras
Borstenhaar