bösartig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbös-ar-tig
Wortzerlegungböse-artig
Wortbildung mit ›bösartig‹ als Erstglied: ↗Bösartigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

böse, schlecht geartet
Beispiele:
ein bösartiger Hund
seine bösartige Bemerkung, Anspielung, Verleumdung
ein bösartiger Zug im Gesicht
bösartig bellen, lachen, spotten, handeln
seine Befürchtung, der Mann könnte bösartig werden [SeghersDie Toten6,147]
gefährlich
Beispiele:
ein bösartiger Husten, bösartiges Fieber
eine bösartige Geschwulst

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
bösartig  ●  ↗maligne  fachspr.
Assoziationen
  • Dravet-Syndrom · Frühe infantile epileptische Enzephalopathie · Myoklonische Frühenzephalopathie
Antonyme
Synonymgruppe
arglistig · ↗boshaft · bösartig · ↗böse · ↗fies · ↗garstig · ↗gehässig · ↗gemein · ↗hinterfotzig · ↗hundsgemein · ↗niederträchtig · ↗perfid · ↗perfide · ↗ruchlos · ↗schuftig · ↗schurkisch · ↗schäbig · ↗schädlich · ↗tückisch · ↗verabscheuenswert · ↗verabscheuungswürdig · ↗verwerflich  ●  hundig  österr. · ↗verrucht  veraltend · ↗infam  geh. · ↗mies  ugs. · ↗schofel  ugs. · ↗übel  ugs. · über Leichen gehend  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aggressiv · ↗boshaft · bösartig · ↗böse · ↗gallig · ↗gehässig · ↗gemein · ↗zynisch · ↗ätzend  ●  ↗giftig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
bösartig · ↗böse · ↗böswillig · ↗gemein · ↗schlecht · ↗übel  ●  ↗fies  rheinisch · ↗sauber  ironisch
Synonymgruppe
arglistig · ↗boshaft · bösartig · ↗böswillig · ↗infam · mit finsteren Absichten · ↗niederträchtig · ↗übelgesinnt · übelwollend  ●  ↗maliziös  bildungssprachlich · ↗dolos  fachspr., juristisch · üblen Sinnes  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augentumor Ehrabschneidung Erkrankung Faulbrut Gehirntumor Geschwulst Geschwür Gewebe Hautkrebs Hauttumor Hautveränderung Hirntumor Karikatur Knochentumor Knoten Krebserkrankung Krebsgeschwür Lungentumor Melanom Neubildung Parodie Tumor Tumorerkrankung Tumorzelle Unterstellung Verleumdung Wucherung Zelle gutartig verleumderisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bösartig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie kann schallend lachen, gemein, hämisch, sadistisch, schnoddrig, bösartig, eklig, roh, kindlich.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2003
Das ist der bösartigste Film, über den ich je gelacht habe.
Die Zeit, 26.11.1982, Nr. 48
Das Ding ist also potentiell bösartig, aber nicht de facto.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 253
Die Instrumente blitzen in dem hellen Licht wie bösartige Tiere.
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 232
Er meinte, aber nicht bösartig, das sei journalistisch gewandet, das schade mir.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1921. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1921], S. 258
Zitationshilfe
„bösartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bösartig>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bös
Borwasser
Borverbindung
Borvaseline
Borussia
Bösartigkeit
Bosatsu
böschen
Böschung
Böschungsebene