Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bösartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung bös-ar-tig
Wortzerlegung böse -artig
Wortbildung  mit ›bösartig‹ als Erstglied: Bösartigkeit
eWDG

Bedeutung

böse, schlecht geartet
Beispiele:
ein bösartiger Hund
seine bösartige Bemerkung, Anspielung, Verleumdung
ein bösartiger Zug im Gesicht
bösartig bellen, lachen, spotten, handeln
seine Befürchtung, der Mann könnte bösartig werden [ SeghersDie Toten6,147]
gefährlich
Beispiele:
ein bösartiger Husten, bösartiges Fieber
eine bösartige Geschwulst

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
bösartig  ●  maligne  fachspr.
Antonyme
Synonymgruppe
boshaft · bösartig · böse · fies · garstig · gehässig · gemein · hinterfotzig · hundsgemein · niederträchtig · perfid · perfide · ruchlos · schuftig · schurkisch · schäbig · schändlich · verabscheuenswert · verabscheuungswürdig · übel  ●  hundig  österr. · verrucht  veraltend · infam  geh. · mies  ugs. · schofel  ugs. · über Leichen gehend  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aggressiv · boshaft · bösartig · böse · gallig · gehässig · gemein · zynisch · ätzend  ●  giftig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
bösartig · böse · böswillig · gemein · schlecht · übel  ●  fies  rheinisch · sauber  ironisch
Synonymgruppe
arglistig · boshaft · bösartig · böswillig · infam · mit finsteren Absichten · niederträchtig · übelgesinnt · übelwollend  ●  maliziös  bildungssprachlich · dolos  fachspr., juristisch · üblen Sinnes  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›bösartig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bösartig‹.

Verwendungsbeispiele für ›bösartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Instrumente blitzen in dem hellen Licht wie bösartige Tiere. [Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 232]
Er meinte, aber nicht bösartig, das sei journalistisch gewandet, das schade mir. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1921. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1921], S. 258]
Zu »bösartigem Missbrauch« kam es angeblich nicht, auch finanzielle Informationen der Nutzer seien nicht verbreitet worden. [Die Zeit, 22.06.2013 (online)]
Ich bin aber kein bösartiger Spieler », beschrieb er einmal seine Funktion. [Die Zeit, 13.05.2013 (online)]
Das Ding ist also potentiell bösartig, aber nicht de facto. [Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 253]
Zitationshilfe
„bösartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b%C3%B6sartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bös
börslich
börsentäglich
börsennotiert
börsengehandelt
böschen
böse
böse Zunge
böses Erwachen
böses Mundwerk