bürgerbewegt

Grammatik Adjektiv · Komparativ: bürgerbewegter · Superlativ: am bürgerbewegtesten, Komparativ ungebräuchlich, Superlativ ungebräuchlich
Worttrennung bür-ger-be-wegt
Wortzerlegung Bürger-bewegt
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Bürgerbewegung

letzte Änderung:

Verwendungsbeispiele für ›bürgerbewegt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie alle bemühen sich, teils sehr bemüht, die bürgerbewegten Eierschalen abzustreifen.
Die Welt, 12.08.2000
Die Neuordnung erfolgte dabei weitgehend unter Ausschluß der bürgerbewegten Historiker.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.1995
Als Liedermacher hatte er die Forderungen und die Visionen der bürgerbewegten Opposition in Verse und Melodien gekleidet.
Die Zeit, 12.10.2009, Nr. 41
Allerdings hilft eine solche Einigung den bürgerbewegten Mietern des Hauses in schönster und teuerster Friedrichstraßenlage womöglich wenig.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.1997
Konservative und bürgerbewegte „Fundamentalisten“ trafen sich in der Ablehnung der „Realisten“ rechts und links der Mitte.
Die Zeit, 24.06.1994, Nr. 26
Zitationshilfe
„bürgerbewegt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b%C3%BCrgerbewegt>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürgerbeteiligung
Bürgerberatung
Bürgerbegehren
Bürgerbefragung
Bürgerbeauftragte
Bürgerbewegung
Bürgerblock
Bürgerbündnis
Bürgerbüro
Bürgerdialog