bürokratisieren

Grammatik Verb · bürokratisiert, bürokratisierte, hat bürokratisiert
Aussprache 
Worttrennung bü-ro-kra-ti-sie-ren
Wortzerlegung bürokratisch-isieren
Wortbildung  mit ›bürokratisieren‹ als Erstglied: ↗Bürokratisierung  ·  mit ›bürokratisieren‹ als Letztglied: ↗entbürokratisieren · ↗verbürokratisieren

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨jmd., etw. bürokratisiert etw.⟩ Verwaltungsprozesse auf neue Bereiche ausdehnen
  2. 2. [abwertend] ⟨jmd., etw. bürokratisiert etw.⟩ den Verwaltungsaufwand für einen Vorgang erhöhen, aufwendiger machen und dadurch verkomplizieren
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
jmd., etw. bürokratisiert etw.Verwaltungsprozesse auf neue Bereiche ausdehnen
Beispiele:
Unter dem Deckmantel, Sozialdumping zu bekämpfen, werden so immer neue europäische Richtlinien über alle Wirtschaftsbereiche gestülpt und umfassend bürokratisiert werden. [Die Welt, 03.03.2018]
Der Agrarpolitik der Regierung wirft er vor, dass sie die Agrarförderungen bürokratisiere und speziell den Biobauern das Leben erschwere. [Der Standard, 13.08.2014]
Die Meinungsbildung wurde wie in einem Regierungsapparat bürokratisiert. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.02.2006]
Statt dessen erschwert das neue Betriebsverfassungsgesetz Entscheidungen, mindert die unternehmerische Freiheit und bürokratisiert die Zusammenarbeit. [Die Welt, 28.02.2001]
[…] Angesichts der großen Innovationsherausforderung sollte der Staat zwar regulieren, aber nicht bürokratisieren, […]. [Frankfurter Rundschau, 08.10.1997]
Zur Massengewinnung wurde es notwendig, einen ungeheuren Apparat von demokratisch aussehenden Verbänden ins Leben zu rufen, in jedem Stadtquartier einen Wahlverband zu bilden, unausgesetzt den Betrieb in Bewegung zu halten, alles straff zu bürokratisieren: zunehmend angestellte bezahlte Beamte, von den lokalen Wahlkomitees, in denen bald im ganzen vielleicht 10% der Wähler organisiert waren, gewählte Hauptvermittler mit Kooptationsrecht als formelle Träger der Parteipolitik. [Weber, Max: Politik als Beruf. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Politische Schriften, München: Drei Masken Verl. 1921 [1919], S. 425]
2.
abwertend jmd., etw. bürokratisiert etw.den Verwaltungsaufwand für einen Vorgang erhöhen, aufwendiger machen und dadurch verkomplizieren
Beispiele:
Selbstverständlich ist das Interesse der Arbeitgeber berechtigt, Entscheidungsprozesse nicht unnötig zu bürokratisieren und zu verzögern. [Die Zeit, 19.10.2000, Nr. 43]
Dazu [zum Skeptizismus gegenüber der Europäischen Union] haben Tendenzen in Brüssel, jedes noch so kleine Detail regeln und bürokratisieren zu wollen, genauso beigetragen wie Politiker am rechten und linken Rand, von denen die EU als Feindbild gepflegt wird. [Die Deutsche Wirtschaft, 03.08.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Ein solches Monopolbestreben schränkt einerseits die Initiative und Entschlußfreudigkeit der anderen Ministerien, Hauptverwaltungen und unteren Organe ein, bürokratisiert den ganzen Wirtschaftsablauf und belastet andererseits die Finanzorgane mit unnötiger Arbeit, wodurch sie von ihren Hauptaufgaben abgelenkt werden. [Neues Deutschland, 27.05.1956]

Typische Verbindungen zu ›bürokratisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

durchbürokratisieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bürokratisieren‹.

Zitationshilfe
„bürokratisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b%C3%BCrokratisieren>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bürokratisch
Bürokratiemonster
Bürokratieabbau
Bürokratie
Bürokrat
Bürokratisierung
Bürokratismus
Bürolampe
Büroleim
Büroleiter