bützen

Worttrennungbüt-zen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

rheinisch küssen

Thesaurus

Synonymgruppe
einen Kuss geben · ↗küssen · seine Lippen auf jmds. Lippen drücken  ●  Bussi geben  ugs. · ↗abschmatzen  ugs. · ↗busseln  ugs. · bützen  ugs. · ↗knutschen  ugs. · ↗schnäbeln  ugs.
Assoziationen
  • Knutschfleck · Liebesmal  ●  Unterdruck-Hämatom  fachspr. · Zuzlfleck  ugs., österr.

Verwendungsbeispiele für ›bützen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass sie jetzt sogar bützen, dafür muss man sie gernhaben.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2003
Wir spielen gerne das ganze Jahr Hans Daniels, wir tanzen und bützen - den Diepgen natürlich nicht.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1994
Wenn die miesepetrige Getränkeverkäuferin aus Prenzlauer Berg sich dann noch von einem Kölsch-Junkie bützen lässt, wird alles gut.
Die Welt, 20.02.2004
Zwei Karnevalsprinzessinnen "bützten" Gerhard Schröder (56) beim Narrenempfang in Bonn.
Bild, 22.02.2001
Er hätte sich in seinem Amtssitz artig bützen lassen und wäre nicht im Jet von VW-Boß Piëch zum Wiener Opernball geflogen.
Die Zeit, 23.02.1996, Nr. 9
Zitationshilfe
„bützen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b%C3%BCtzen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Butzemann
Bützel
Butze
Bützchen
Butz
Butzenmann
Butzenscheibe
Butzenscheibenlyrik
Buvette
Büx