babylonisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungba-by-lo-nisch
WortzerlegungBabylon-isch
Wortbildung mit ›babylonisch‹ als Grundform: ↗Babylonisch · ↗Babylonische

Typische Verbindungen zu ›babylonisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›babylonisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›babylonisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine babylonisch vermessene Höhe von 400 Metern sollte der futuristische Turm in einer endgültigen Realisation erreichen.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.2002
Natürlich dürfen wir uns nicht in eine babylonische Abhängigkeit begeben.
Der Tagesspiegel, 26.11.1999
Aber schon im nächsten Jahr setzte sich das babylonische Heer in Bewegung.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 27351
So ist das mächtige babylonische Reich, das so fest begründet schien, kaum zwanzig Jahre nach dem Tode seines Organisators zugrunde gegangen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. III. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 9498
Die Technik war primitiv und reichte in keiner Art an die babylonischen Leistungen heran.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 601
Zitationshilfe
„babylonisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/babylonisch>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Babylon
Babyleiche
Babykreme
Babykrem
Babykotze
Babylonische
Babylonismus
Babynahrung
Babynest
Babypause