Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

baff

Grammatik Adjektiv (in Verbindung mit »sein«)
Aussprache 
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich sprachlos, perplex
Beispiele:
er ist, war einfach baff vor Staunen, Verblüffung, Überraschung
da bist du bestimmt baff
Blöde und baff starrten sie hinter dem gänzlich Verrückten her [ Borchert376]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

baff Interjektion lautmalend, in der Wendung baff sein ‘sprachlos, verblüfft, verdutzt sein’; s. paff.

Thesaurus

Synonymgruppe
erstaunt · perplex · platt · sprachlos · verblüfft · verdattert · verdutzt · verwundert  ●  baff  ugs. · bass erstaunt  geh., veraltend, Verstärkung · geplättet  ugs., fig. · platt wie 'ne Flunder  ugs., Verstärkung · platt wie eine Briefmarke  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›baff‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›baff‹.

Verwendungsbeispiele für ›baff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst war ich baff, dann bekam ich große Lust dazu. [Die Zeit, 25.06.2003, Nr. 26]
Natürlich bin ich völlig baff, rechne nach, das Alter könnte stimmen. [Die Zeit, 30.08.1991, Nr. 36]
JC Wir waren baff, weil es in der Times schon einmal ein Editorial gegeben hatte. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2002]
Ich war ganz baff, dass ich alle gegen Aue einsetzen konnte. [Süddeutsche Zeitung, 19.11.2002]
Da jubelt man nicht gleich los, man ist erstmal baff. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1998]
Zitationshilfe
„baff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/baff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
badisch
badewarm
baden gehen
baden
badelustig
bagatellisieren
bagatellmäßig
baggern
bah
bahnamtlich