bakterienfrei

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbak-te-ri-en-frei
WortzerlegungBakterium-frei, ↗Bakterie-frei
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Untersuchung hatte ergeben, dass er bakterienfrei war

Verwendungsbeispiele für ›bakterienfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In speziellen Kammern der Zentrifuge waren 10 weiße bakterienfreie Ratten untergebracht worden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]
Das Umschütten des bakterienfreien Doseninhalts in eine Schüssel erhöht sogar das Risiko, die Speisen mit Bakterien zu infizieren.
Die Zeit, 13.11.1981, Nr. 47
Pasteurs Schüler Emile Roux und Yersin erzeugten mit bakterienfreien Filtraten von Diphtherieerregern das Krankheitsbild der Diphtherie.
Bargmann, Wolfgang: Neue Wissenschaft - Der Weg der Medizin seit dem 19. Jahrhundert. In: Mann, Golo u. Heuß, Alfred u. Nitschke, August (Hgg.), Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 19081
Aber der Erfolg dieser Therapie spricht für sich: 95 Prozent der Patienten sind nach der Power-Therapie beschwerde- und bakterienfrei.
Bild, 05.01.2000
Unser Berkefeldfilter, der das durchlaufende Wasser bakterienfrei macht, war im Augenblick leer.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 163
Zitationshilfe
„bakterienfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bakterienfrei>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bakterienflora
Bakterienfilter
Bakterienfäule
Bakterienfärbung
bakteriendicht
Bakteriengemisch
Bakteriengift
Bakterienkolonie
Bakterienkrieg
Bakterienkultur