ballverliebt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungball-ver-liebt (computergeneriert)
WortzerlegungBall1verliebt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fußball, Jargon dazu neigend, den Ball (aufgrund einer guten Balltechnik) zu lange selbst zu führen, zu spät abzuspielen

Typische Verbindungen zu ›ballverliebt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ballverliebt‹.

Verwendungsbeispiele für ›ballverliebt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bringen Farbe ins Spiel und sind extrem ballverliebt und spielfreudig.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1998
Ich war zu Beginn meiner Karriere ein sehr ballverliebter Spieler.
Die Zeit, 05.12.2007 (online)
Sie sind nicht mehr so ballverliebt und spielen, dem Mannschaftserfolg zuliebe, auch mal ab.
Der Tagesspiegel, 20.06.2000
Der ballverliebte Okeke (24) vertändelte im Mittelfeld die Bälle, setzte nur selten energisch nach.
Bild, 13.12.2003
Er ist hier als ballverliebter Neger und nicht als Mensch mit schwarzer Hautfarbe.
konkret, 1991
Zitationshilfe
„ballverliebt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ballverliebt>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballungszentrum
Ballungsraum
Ballungsgebiet
Ballung
Balltreter
Ballverlust
Ballwechsel
Ballwinter
Ballwurfmaschine
Ballyhoo