Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

balsamieren

Grammatik Verb · balsamiert, balsamierte, hat balsamiert
Aussprache 
Worttrennung bal-sa-mie-ren
Wortzerlegung Balsam -ieren
Wortbildung  mit ›balsamieren‹ als Erstglied: Balsamierer  ·  mit ›balsamieren‹ als Letztglied: einbalsamieren
eWDG

Bedeutungen

1.
einen Toten balsamiereneinen Toten durch bestimmte Mittel vor Verwesung schützen
Beispiel:
der balsamierte Körper des berühmten Mannes
2.
gehoben etw., jmdn., sich mit Balsam einsalben, einreiben
Beispiel:
sie hat sich balsamiert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Balsam · balsamisch · balsamieren · einbalsamieren
Balsam m. ‘Linderungsmittel, Wohltat’. Ahd. balsamo (11./12. Jh.) wahrscheinlich ‘Pfefferminze, Krauseminze’, mhd. balsame, balseme, balsme ‘Balsamstrauch, Wohltat’ ist entlehnt aus lat. balsamum, griech. bálsamon (βάλσαμον) n. ‘Balsamstrauch, duftendes Öl davon’, das aus dem semit. Sprachbereich übernommen ist, vgl. hebr. bāsām, arab. bašām ‘Balsamstrauch’. – balsamisch Adj. ‘wohlriechend, lieblich’, mhd. balsamlich; balsamieren Vb. ‘mit Balsam einreiben, durch Behandlung mit konservierenden Mitteln vor Verwesung schützen’, spätmhd. balsamieren, mhd. balsemen, balsmen, seit Ende des 16. Jhs. verdeutlichend einbalsamieren Vb.

Typische Verbindungen zu ›balsamieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›balsamieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›balsamieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher hatten Fachleute angenommen, daß die Ägypter erst etwa 1000 Jahre später damit begannen, Tote zu balsamieren. [Süddeutsche Zeitung, 29.01.1998]
Dann holt er die starre Frau aus ihrem Grab, balsamiert sie ein, staffiert sie aus. [Süddeutsche Zeitung, 13.11.1999]
Man wäscht oder poliert es nicht, sondern balsamiert oder massiert es. [Die Zeit, 11.09.2000, Nr. 37]
Sie roch sehr gut, schon für die Nacht balsamiert, dunkelblondes Haar, im Nacken kurz. [Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 208]
Vorbeugend scheint der Sender die empfindlichste Stelle des Publikums balsamieren zu wollen. [Die Zeit, 04.01.2005, Nr. 02]
Zitationshilfe
„balsamieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/balsamieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
balneo-
ballverliebt
ballonförmig
ballistisch
ballig
balsamisch
balzen
bam
bambusartig
bammeln