Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

barbeinig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung bar-bei-nig
Wortzerlegung bar2 Bein -ig
eWDG

Bedeutung

selten
Beispiel:
barbeinige Kinder

Verwendungsbeispiele für ›barbeinig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er tauscht das Kostüm, kommt barbeinig auf Plateausohlen hereinstolziert und zerstückelt die Pute. [Die Welt, 19.03.2005]
Junge Damen preisen barbeinig oder mit Häschenohren verziert Buchware an. [Die Zeit, 15.10.1998, Nr. 43]
Zitationshilfe
„barbeinig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/barbeinig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
barbarisch
barattieren
barabern
bar auf die Kralle
bar
barbieren
barbrüstig
barbusig
bardauz
bardieren