Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bargeldlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung bar-geld-los
Wortzerlegung Bargeld -los
eWDG

Bedeutung

ohne bares Geld, durch Überweisung
Beispiele:
der bargeldlose Zahlungsverkehr
er zahlt seine Steuern bargeldlos

Thesaurus

Synonymgruppe
bargeldlos · ohne Bargeld · per Überweisung · unbar
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›bargeldlos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bargeldlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›bargeldlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits im kommenden Jahr sind bargeldlose Zahlungen in Euro möglich. [Süddeutsche Zeitung, 01.09.1998]
Ab welchem Datum sind bargeldlose Überweisungen nur noch in Euro möglich? [Bild, 16.10.2001]
Ab 1998 soll sie weltweit für das bargeldlose Bezahlen genutzt werden können. [Der Tagesspiegel, 31.07.1997]
Vielleicht, weil man in eine Bar am liebsten bar jeder Begleitung hineingeht und bargeldlos wieder hinauskommt? [Die Welt, 08.03.2000]
Voraussetzung ist die umfassende Reglementierung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, des Bargeldverkehrs und des Kreditverkehrs. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21560]
Zitationshilfe
„bargeldlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bargeldlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
barfüßig
barfuß bis zum Hals
barfuß
barfen
bardisch
barhaupt
barhäuptig
barisch
baritonal
barmen