basilikal

Worttrennungba-si-li-kal
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in der Form einer Basilika

Typische Verbindungen zu ›basilikal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›basilikal‹.

Verwendungsbeispiele für ›basilikal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die basilikalen Kirchen, die während jener Zeit bei uns errichtet wurden, stehen heute nicht mehr.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 19
Diese Gebilde konnten monumentalisiert und mit basilikalen Versammlungsräumen verbunden werden.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 23987
Auch dies bricht die Richtungsbestimmtheit des basilikalen Wegbaus und seine Raumeinheit.
Lehmann, A.: Kirchenbau. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 25561
Recht brachial und unsensibel im Bereich Treppenhaus, doch der basilikale Hauptraum ließ sich wunderbar für Ausstellungszwecke nutzen.
Der Tagesspiegel, 11.07.1997
In die basilikalen Rinderschlachthallen sollen Trödelmärkte, Jazzhaus und Diskothek einziehen.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.1996
Zitationshilfe
„basilikal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/basilikal>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Basilika
Basilienkraut
Basilianer
Basil
basiklin
Basilikum
Basilisk
Basiliskenauge
Basiliskenblick
Basiliskenei