Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

basisdemokratisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ba-sis-de-mo-kra-tisch

Typische Verbindungen zu ›basisdemokratisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›basisdemokratisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›basisdemokratisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten auf dem Platz verstehen darunter ein basisdemokratisches System. [Die Zeit, 27.06.2011, Nr. 26]
An der basisdemokratischen Organisation, in der sich niemand für Entscheidungen verantworten muss, beißt sich jeder von außen die Zähne aus. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2001]
Als basisdemokratisches Unternehmen darf man sich den Abend trotz des umfassenden Miteinanders nicht vorstellen. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.2000]
Doch auf ihre basisdemokratischen Instrumente sind die Schweizer besonders stolz. [Süddeutsche Zeitung, 07.07.1995]
Beides, so beharren Teile der Basis, seien die letzten basisdemokratischen Elemente, auf die man keinesfalls verzichten wolle. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.1995]
Zitationshilfe
„basisdemokratisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/basisdemokratisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
basisch
basiphil
basipetal
basilikal
basiklin
baskisch
basophil
bass
basta
bastardieren