batisten

GrammatikAdjektiv
Worttrennungba-tis-ten
GrundformBatist
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Batist · batisten
Batist m. feinfädiges, durchscheinendes, leinwandartiges Gewebe, Entlehnung (1. Hälfte 18. Jh.) von frz. batiste, das vom Namen des flandrischen Herstellers, des Leinewebers Baptiste, der im 13. Jh. in Cambrai gelebt haben soll, hergeleitet wird, eher aber als Ableitung zu frz. battre ‘schlagen’, hier wohl ‘walken’ (s. ↗Bataille, ↗Batterie) gehört. batisten Adj. ‘aus Batist’ (um 1800).
Zitationshilfe
„batisten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/batisten>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Batist
Batikstoff
Batikmuster
Batikmalerei
batiken
Batisthemd
Batistkleid
Batistleinen
Batistrüsche
Batisttaschentuch