baukünstlerisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbau-künst-le-risch
WortzerlegungBaukünstlerisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
baukünstlerische Entwürfe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es entstanden vieldiskutierte, oft umstrittene Häuser von zumindest hohem baukünstlerischem Rang.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.1996
Allein die baukünstlerische Idee interessiert ihn, denn sie ist es, die er aufgreift und reinigt und auf ihren Kern herunterschält.
Die Zeit, 13.07.2006, Nr. 28
Das Gebäude wurde vorbildlich saniert und restauriert, dabei ist auch der baukünstlerische Schmuck der Fassade wiederhergestellt worden.
Der Tagesspiegel, 27.09.2004
Dieses Kräftespiel zweier Welten stellt die baukünstlerische Entwicklung in den Jahrhunderten des Mittelalters dar.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 155
Für mich war die Beobachtung der baukünstlerischen Entwickelung von besonderer Bedeutung.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 361
Zitationshilfe
„baukünstlerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/baukünstlerisch>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baukünstler
Baukunst
Baukultur
Baukredit
Baukran
Bauland
Baulärm
Bauleidenschaft
Bauleistung
Bauleiter