baulustig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbau-lus-tig
Wortzerlegungbauen1-lustig
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Baulustigen besichtigten das neu ausgewiesene Bauland

Verwendungsbeispiele für ›baulustig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt ist das an Lebensjahren und Dienstzeit jüngste Kabinettsmitglied an der Reihe, der baulustige Kultusminister Dr. Ludwig Huber.
Die Zeit, 16.04.1965, Nr. 16
Die häufig wechselnden Lehnsherren und Eigentümer scheinen recht baulustige Herrschaften gewesen zu sein.
Die Zeit, 17.10.1986, Nr. 43
Zitationshilfe
„baulustig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/baulustig>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baulust
Baulücke
Baulöwe
Baulos
Baulizenz
Baum
Baumallee
Baumangel
Baumarkt
Baumarktkette